Diese Seite werde ich nun dazu nutzen, die eine oder andere Frage, die uns häufig gestellt wurde zu beantworten. 

 

Wann kann man die Welpen zum ersten Mal sehen?

- Generell frühestens in der dritten Lebenswoche. Vorher macht es einfach wenig Sinn, da die Mama und die kleinen ihre Ruhe brauchen und Besucher immer Stress für eine frisch gebackene Mutter bedeuten. Sobald die kleinen ihre Augen und Ohren geöffnet haben und ihre ersten Schritte wagen, ist auch die Zeit für einen ersten Besuch gekommen. Wir bitten hier ausdrücklich darum, mit uns einen Termin zu vereinbaren, denn auch wir sind eine normale Familie mit einem Alltag und wir möchten uns doch schließlich ausreichend Zeit nehmen, um alle Fragen in Ruhe klären zu können.

  

Wie läuft die Reservierung eines Welpen ab?

- Wir geben Reservierungsverträge nach der Geburt heraus,- wer früher einen haben möchte,- sollte uns darauf ansprechen. Eine Reservierung ist prinzipiell nur mit Zahlung einer Reservierungsgebühr möglich. 

 

Wer zuerst kommt, bekommt auch zu erst die Wahl?

- Nein, denn wir vergeben prinzipiell niemals die 1. Wahl,- diese liegt immer bei uns selbst.. denn wir planen unsere Verpaarungen stets so, dass sie auch für uns als Züchter interessant sind. Generell geben wir unsere Welpen nur an Menschen ab, bei denen wir ein gutes Gefühl haben,- so kam es auch schon vor, dass wir lieben Menschen abgesagt haben, weil im laufe der Aufzucht sich herausstellte, dass kein Welpe zu ihnen passen würde. In diesem Fall gibt es selbstverständlich die Reservierungsgebühr zurück und wir sind selbstverständlich auch dabei behilflich einen passenderen Welpen zu finden. 

 

Wie und wann werden die Welpen ausgesucht?

- Wir suchen frühestens mit der 6. Lebenswoche aus,- welcher Welpe in welche Familie ziehen wird. Niemals wird vorher schon entschieden. Dies hat einfach den Grund, dass die Welpen unterschiedliche Entwicklungsstufen durchlaufen und niemand bei einem 4 Wochen alten Welpen erkennen kann, wie der sich weiter entwickeln wird. Gerade die Prägephasen nutzen wir sehr intensiv aus und können daher ab der 6. Lebenswoche schon einiges über die kleinen erzählen. Unterschiedliche Tests um das Grundwesen des Welpens kennenzulernen helfen uns dabei und bislang hatten wir stets recht mit unserer Einschätzung. Wir geben unseren Welpenkäuferin diese Einschätzung zur Hand und suchen dann zusammen den passenden Welpen heraus. Dies ist u.a. noch ein Grund,- warum wir niemals die 1. Wahl außer Haus geben,- denn wir entscheiden ob wir die Welpen abgeben oder nicht. 

 

Darf ein bereits in der Familie lebender Hund mit zum Besuch?

- Nur in Absprache mit uns, da auch ein fremder Hund stets für Unruhe und Stress bei Mama und Rudel sorgt. Wir gucken uns stets zuvor das Wesen des Hundes an und entscheiden dann individuell. Zudem birgt auch jeder Besuch stets das Risiko evtl. Krankheiten gleich mit zu bringen,- nur weil ein Hund äußerlich gesund wirkt, kann er dennoch einen Wurmbefall oder gar Einzeller wie Giardien haben.